Château Fontesteau

Médoc - Frankreich

35 Hektar - biologischer Anbau

Das als Cru Bourgois Supérieur klassifizierte Weingut liegt im Herzen des Médoc. Das historische Château geht zurück auf das Jahr 1277 und ist umgeben von 35 Hektar eigenen Weinbergen. Prämierungen in internationalen Weinwettbewerben bestätigen die Qualität der edlen Rotweine.

Der Name geht zurück auf sieben Quellen (altfranz. font), die einen kleinen Bach auf dem Anwesen speisen. Der Salamander über dem ehemaligen Portal gilt als Indiz, dass König Francois I während seiner Amtszeit das Château besuchte. Zu Château Fontesteau gibt es eine ganze Reihe von Geschichten, von denen einige durch Dokumente belegt sind, die meisten aber wurden von Generation zu Generation weitererzählt. So soll während der französischen Revolution ein bedeutender Mann im Château gelebt und dort auch seine Waffen versteckt haben. Sicher ist aber, dass der Weg vieler Pilger auf ihrer Reise nach Santiago di Compostella Château Fontesteau kreuzten. Dies belegt die Pilger- bzw. Jakobsmuschel, die man noch heute an einigen Stellen des Gebäudes findet.

Ich bin über 18 Jahre alt und stimme der Nutzung von Cookies zu! Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter: Datenschutz
Ich akzeptiere